Easy peasy 20-Minuten-Plätzchen

Plätzchen backen gehört für mich zum Advent dazu. Klar kann man die auch kaufen, aber es geht doch nichts über den Duft nach selbstgebackenen, süßen Plätzchen in der Wohnung. Und für Kinder ist Ausrollen, ausstechen und Teig naschen sowieso das Größte. Also haben wir am vergangenen Wochenende gebacken und hatten dabei  viel Spaß.

Mit dem Rezept, das ich heute mit euch teilen möchte, war das kein Problem, denn es ist kinderleicht und bis man die Plätzchen naschen kann dauert es, abgesehen von der Kühlzeit, keine 20 Minuten. Gefunden haben wir das Rezept  übrigens in meinem Lieblingskinderkochbuch Junika beginnt zu essen, das ich euch echt ans Herz legen kann! Die beiden Autorinnen haben auch einen schönen Blog, von dem ich mich immer wieder inspirieren lasse. Alle Rezepte sind schon für ganz kleine KInder im Beikostalter geeignet, absolut gelingsicher und immer  super lecker.

Das Plätzchenrezept aus dem Buch habe ich als Basis genutzt und dann einfach nach meinen Vorstellungen abgewandelt. Im Advent lässt es sich zum Beispiel wunderbar mit Gewürzen wie Zimt, Anis oder Vanille ergänzen. Da kann sich jeder nach Lust und Laune austoben.

In die Plätzchen kommt übrigens kein Zucker, sondern nur zerdrückte Banane. Deshalb sind sie auch schon für kleine Essanfänger wie meinen Sohn Paul geeignet. Er fand sie dann auch echt gut  :-). Wer aber an den extrem süßen Geschmack „normaler“ Weihnachtsplätzchen gewöhnt ist, dem fehlt es wahrscheinlich etwas an Süße. Nehmt dann vielleicht beim ersten Mal etwas mehr Banane oder zusätzlich ein paar pürierte Datteln dazu. Der Geschmackssinn braucht eine Weile, um sich an weniger Süße zu gewöhnen. Aber es lohnt sich, durchzuhalten, denn irgendwann findet man fertige Plätzchen oder Kuchen vom Bäcker gar nicht mehr so lecker und auch der Schokoriegel in der Schublade macht einen nicht mehr so an…

So, nun aber das versprochene Rezept. Viel Spaß beim Ausprobieren und einen schönen Advent weiterhin!

Butterkekse (Zutaten für ein Blech)

125 Gramm Dinkelmehl

50 Gramm Banane (eventuell mehr)

75 Gramm Butter

Die Schale einer geriebenen Orange

optional Gewürze (bei uns dieses Mal Vanille)

Die Butter in kleine Stücke schneiden und alle Zutaten zu einem glatten Mürbeteig verarbeiten. Das geht gut mit dem Knethaken der Küchenmaschine. Danach muss der Teig für circa eine Stunde in den Kühlschrank. Mein Tipp: Macht das am Morgen ohne Kinder, denn die sehen nicht ein, warum sie so lange warten müssen 😉

Den Teig dann etwa 5 mm dick ausrollen und nach Belieben Formen ausstechen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad Umluft circa zehn Minuten backen. Bei sehr dicken Plätzchen und einem alten Ofen kann es auch 15 Minuten dauern, im Zweifel lieber mal den Ofen aufmachen und testen. Das war’s schon, ihr seht, Plätzchenbacken kann echt easy sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s