Wie verändert sich unser Leben durch ein Kind mit dem Down-Syndrom? Können wir überhaupt noch so etwas wie einen normalen Alltag haben oder sind wir ab sofort nur noch „die mit dem behinderten Kind“?  Diese Fragen haben wir uns gestellt, als unser zweiter Sohn im März 2016 zur Welt kam. Denn bei aller Freude über den Familienzuwachs waren wir erst mal verunsichert.

Mittlerweile erscheinen mir diese Fragen absurd. Denn mir ist klar geworden, dass die Anzahl der Chromosomen nicht das ist, was einen Menschen ausmacht. Auch wenn uns die Behinderung unseres Sohnes immer mal wieder vor neue Herausforderungen stellt, spielt sie in unserem Leben nicht die Hauptrolle. Und das soll sie auch nicht in diesem Blog.

Hier möchte ich euch teilhaben lassen an unserem mal mehr, mal weniger „normalen“ Familienalltag mit allem, was da so dazugehört.

Eure Kathinka

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s